Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...


Seite 1 von 1965
Neuester Beitrag: 24.02.21 21:56
Eröffnet am: 30.05.19 09:34 von: Winniethefre. Anzahl Beiträge: 50.122
Neuester Beitrag: 24.02.21 21:56 von: icemann1987 Leser gesamt: 7.619.574
Forum: Börse   Leser heute: 163
Bewertet mit:
63


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1963 | 1964 | 1965 1965  >  

1204 Postings, 3772 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    #1
63
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
49097 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1963 | 1964 | 1965 1965  >  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerTraffc data LH

 
  
    #49099
1
24.02.21 11:15
https://investor-relations.lufthansagroup.com/en/...ffic-figures.html


Heute ist der 24.02.21..............früher wäre spätestens am 24.JANUAR die Zahlen veröffentlicht worden.


Warum geschieht das nicht mehr?

AM Loadfactor könnte man sehen wie gut LH die Lage in Q4 eingeschätzt hat - wer zu positiv gestimmt war - hat zuviele Jets eingesetzt und damit niedrigen Loadfactor was richtig kostet  

1690 Postings, 336 Tage Gearmankbvler

 
  
    #49100
1
24.02.21 11:30
Genau, das sind die richtigen Fragen. Hätten die Verantwortlichen von sich aus in ihren Prognosen Stellung dazu bezogen, würden solche Fragen nicht gestellt werden.  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerHabe bei DT damals durchgehalten

 
  
    #49101
24.02.21 12:12
und die FInger weg gelassen von Dotcom - hatte den Nachteil nicht die buchhalterischen Gewinne mitgemacht zu haben - aber wenn man vergisst vorher zu verkaufen......und man weiss nie, wann der Absturz kommt bei Übertreibung.

LH ect bleibe ich short bis ENde 2022........wenn es sein muss und die kurse weiter steigen

Ausnahmen: Covid verschwindet über Nacht wie damals in 2003 in China.

Easy und Ryan bleibe ich auch short und Being erst Recht.....irgendwann habe ich das Gefühl gehören 10% oder mehr der Aktien der FED die jeden Monat für 120 Mrd AKtien kauft ( und sowas nennt sich in USA freie Marktwirtschaft - lachhaft)

MAX.....bla bla.....nur politische Zugeständnisse - man braucht keine 20 Monate für ein Softwareupdate und Pilotenschulung - einfach Zugeständnis das Boeing nciht gleich vor die Hunde geht.

Hinweise - warum gabe es für MAX 8 und 9 eine Wiederzulassung ohne Änderung Hardware , sprich zusätzlicher Sensor aber EUropa verlangt von der MAX 10 die kommt den zusätzlichen.

Noch ein Hinweis.....Euroapa will nicht die neue 777 Genehmgung von der FAA einfach so übernehmen.

Noch ein Hinweis - deshalb short bei Ryan weil zu teuer + 5% Chance das es Ärger mit MAX wieder gibt......

787 mit RR Triebwerken.....

Nun 777 mit PW 4000 Tirebwerksproblemen.........auch wieder interessant - es Wurde nach MAX Debakel NICHTS gelernt!!!

Das Denver Problem mit 777 und PW Triebwerken hätte nicht passieren müssen, hätte die FAA im Dezember 2020 einen RÜckruf für alle 777 mit PW gemacht - aber Problem in Japan mit 777 PW wurde einfach ignoriert.

3 FLugzeuge in 3 Monaten mit Triebwerksschaden 777PW wo man glücklich sein kann, das nicht mehr passiert ist.

Boeing hat zu Kosten Sicherheit für Profitoptimierung über Jahre geschlampert und ddas bekommt man nicht in 12 MOnaten wieder hin.

Airbus kann dadruch sehr profitieren und auch druch die LR und XLR single aisle - da sehe ich Riesenpotential für 2023 aufwärts  

74 Postings, 3252 Tage franz_viennaDenke auch, LH wird eher fallen- Reverse Bonusse

 
  
    #49102
24.02.21 12:43
Denke auch, LH wird eher fallen,  Goldmann hat schöne Reverse Bonusse, schöne Rendite auch bei Gleichbleibend. Keine Kaufempfehlung, nur mal zum ansehen.. gute Kurse, bleibts Xund! Franz  

607 Postings, 3530 Tage mrymenKVBLER hat den Durchblick

 
  
    #49103
24.02.21 12:45
LH ist seit einiger Zeit in kleinster Weise transparent wie früher...
Auch berücksichtigen wenige, dass die stillgelegten Maschinen nicht von heute auf morgen startklar sind.
Hier muß genau in die Zukunft geplant werden.
Kostenfaktor nicht unerheblich.
Plant man zu optimistisch, dann hohe Kosten...
Plant man zu vorsichtig, verpaßt man evtl. das "" große Geschäft ".
Deshalb läßt uns die LH hier im dunklen...
Und soetwas von einem ehem. Dax Wert...
LH wird lange Zeit Geld verbrennen...  

5075 Postings, 5846 Tage 123456aAuch das Rätselraten hat nun ein Ende...

 
  
    #49104
24.02.21 13:54
Sehr geehrter Herr XXXXXXXXX,

wir veröffentlichen unsere Gesamtjahreszahlen plangemäß am 04.03. um 7 Uhr unter folgendem Link:

https://investor-relations.lufthansagroup.com/de/...nanzberichte.html

Bei den Gesamtjahreszahlen inklusive Geschäftsbericht dauert die Konsolidierung und Vorbereitung des Berichts aufgrund des erhöhten Umfangs etwas länger als bei einfach Quartalsabschlüssen.

Gleichzeitig werden wir auch die Aktualisierung der Verkehrszahlen veröffentlichen, diese werden seit letztem Jahr ebenfalls nur noch einmal im Quartal veröffentlicht.  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerLH IR

 
  
    #49105
1
24.02.21 14:33
nette Ausrede.

Und warum sind die AF/KLM Zahlen schon da?

Wäre LH noch Dax Wert - müssten sie bis 26.02.21 die Quartalszahlen für q4/20 bringen wegen 60 Tagesfrist.

Und der hier ist auch gut.

"Gleichzeitig werden wir auch die Aktualisierung der Verkehrszahlen veröffentlichen, diese werden seit letztem Jahr ebenfalls nur noch einmal im Quartal veröffentlicht."

Und warum ändert man ausgerechnet im Covid jahr auf Quartal von mtl? Über 10 Jahre war mtl!!!!

Warum gibt Ryanair noch mtl raus?

 

5075 Postings, 5846 Tage 123456a@kbvler

 
  
    #49106
24.02.21 14:42
Frage doch mal die IR .
 

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerIR

 
  
    #49107
24.02.21 15:57
siehe deine ANtwort.

Warum werden traffic datas erst mit Q Bericht veröfffentlicht?


Passt nicht zur Begründng warum so spät der QBericht kommt.

Laut deiner IR wegen Jahresabschluss - ja ist mehr Arbeit - aber wenn Ryan und andere im Januar die Traffic datas geben können - warum LH erst am 04 März?

ANleihe gäbe es im Januar vlt ein paar Interessenten weniger, wenn der Kaufinteressant ANleihe vom Dez noch die 400 % mehr Buchungen im Kopf hat und dann für Q4 was Weihnachten beeinhaltet dann 30-40% Lodfactor präsentiert würden VOR Anleiheausgabe

 

5075 Postings, 5846 Tage 123456a@kbvler

 
  
    #49108
24.02.21 16:01
Das Dir das nicht passt, ist halt nun mal Dein Problem.
Es ist rechtlich o.k und somit legitim.
Im übrigen kann es Dir egal sein, da Du kein Aktionär bist.
Und mich als Aktionär stört es nicht.
Ach ja. Wir sind wieder über 12€.  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerauch ein Grund die Staatshilfen in D

 
  
    #49109
24.02.21 16:11
zurückzuzahlen.........

aber es bleiben die 20% AKtien in Berlin.........

https://www.aero.de/news-38804/...n-Lufthansa-Verschleierung-vor.html

https://www.aero.de/news-38806/...idigt-harten-Kurs-gegen-Condor.html

Dait schafft man sich keine Freunde - weder bei den Mitarbeitern .......hier wird sichelich das Personal hochmotiviert durch die Geschäftsleitung - noch in der Gesellschaft, wo jeder 2. noch die 9 MRD aus Berlin im Kopf hat............ist ja nicht schlimm...sind ja nur evtl Kunden von LH

...und Berlin hat sicherlich auch nicht im Kopf gehabt LH so zu untersützen das sie Tariflucht begehen  und dann das Thema Geschäftsreisende runterfahren - ganz im Sinne des WIrtschaftsstandortes Deutschland und obendrauf Tui und COndor die auch staatlich gestütz sind neue Konkurrenz machen.

Wer Ironie findet, darf sie gerne behalten  

5352 Postings, 4310 Tage kbvler12345

 
  
    #49110
24.02.21 16:18
Dein Problem , das du es nicht verstehen willst.

Die Zukunft kennt keiner - die AKtienkurse auch nicht.

Ob LH über 12 ist - na und.......dann geht die Überbewertung weiter , wie auch bei Tesla  oder damals DT weiter.

Die ANleger welche mit AKtien drin sind - sollten nur den Ausstieg nicht vergessen und nicht irgendwann den "Rücksetzer" als Einstieg für mehr AKtien sehen, weil irgendwann kommt dann der richtige RÜcksetzer.

und wann das ist......siehe Boeing - rational wieder Kosten, wegen Stillegung Teile der 777.....AKtienkurs hoch.

Weisst DU ob nicht wieder die FED für ein paar hundert Millionen "geholfen" hat und weisst du wann die FED damit aufhört?

Tesla....Bewertung zu anderen Herstellern...da müsste sie 15 Mio EV s absetzen um die Bewertung zu gerechtfertigen.

 

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerWann man so überzeugt in LH ist

 
  
    #49111
24.02.21 16:23
Hätte man vor 5 Jahren teilweise für 10 EUro die AKtie bekommen

1. ohne Verwässerung von 20% Staat also für 8 Euro umgerechnet
2. mit superausblick Zukunft - weil COvid konnte keiner erahnen vor 2019 ausser Klugscheisser
3. Mit weniger Schulden und mehr EK als jetzt

Ergo hätte dieser überzeugte LH Investor gar kein Geld mehr weil er mit Nachkauf in 2016 schon all in gewesen wäre


12 EUro heute bedeutet mit Verwässerung einen AKtienkurs heute von 14.50Euro  im Vergleich zu 2019 und 2019 war LH mehrere Monate um 15 EUro zu haben.


 

1974 Postings, 1291 Tage andi2322ganz einfache

 
  
    #49112
1
24.02.21 16:33
rechnung für short profis !
weniger  kapazität + hohe nachfrage = steigende preise = ganz schnell viel gewinn
 

1974 Postings, 1291 Tage andi2322sowas

 
  
    #49113
1
24.02.21 16:43
könnt ihr gerade bei den rohstoffen metall,öl,chip usw. bewundern da wurden die kapazitäten heruntergefahren jetzt öffnen alle wieder und es wird alles rar bedeutet steigende preise wegen hoher nachfrage ! ich rechne nächstes jahr bei der lufthansa mit einer auslastung von fast 100%  

5075 Postings, 5846 Tage 123456a@andi2322

 
  
    #49114
24.02.21 16:49
Das will dieser User einfach nicht verstehen!  

1974 Postings, 1291 Tage andi2322ist doch

 
  
    #49115
1
24.02.21 16:55
egal ob er es versteht wichtig ist er wird es sehen ! ich mein wenn man schon an der börse ist und ewig von zahlen aus der vergangenheit kommt dann läuft doch mächtig was schief denn wie jeder wissen sollte wird an der börse die zukunft gehandelt !  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerAndi

 
  
    #49116
24.02.21 16:59
wenn man oberflächlich die privatwirtschaftlichen Kommentare liest - ja dann hast du Recht.

Wo sind denn die Kapazitäten unten?

Piloten gibt es noch genauso viele und FLugzeuge auch.

2015(6 ist der Ölpreis runtergekracht von über 100 DOllar auf 30..........EV s , Photovoltaik, höhere Produktion, WIndenergie, weniger Ölkonsum....eine US Grossbank hat 10 DOllar das Barrel ausgerufen bei Anfang 40 Dollar.

Tatsachen  ..Öl was gefördert wurde muss gelagert werden - sind alle Öltanker voll und Zisternen........wohin?

Fakt war dann im Januar 2016 vom IWF, OpEC und allen anderen - der Ölkonsum weltweit stieg von 2015 auf 2016 um 3%


Jetzt erkläre mir mal mit den Fakten und nicht dem Bla bla wie dann der ROhälpreis um über 70% fallen konnte.  

5352 Postings, 4310 Tage kbvlerAndi

 
  
    #49117
24.02.21 17:03
du bist besser als CEO SPohr.


Der will 40-60% der FLugzeuge in Q3 einsetzen...........auch wenn die voll sind......


den gleichen Umsatz wie 2019 macht man damit auch nicht , weil da war die Auslastung über 80%





also pro 100 FLugzeuge mit 100 Sitzplätzen wurden insgesamt 8000 Passagiere befördert bei 80%

60 FLugzeuge ( weil Herr Spohr 10 verkauft hat und 20 rumgeparkt stehen lässt) voll sind  6000


Da müssten ja die Ticketpreise bei LH um über 25% hochgehen.............und Ryan, Wizz und Easy?........  

1519 Postings, 6481 Tage SARASOTAFakt ist das LH den 12,5 näher ist wie 7,5,

 
  
    #49118
24.02.21 17:06
und Fakt ist das, dass Depot von unsren Dudenhöffer der Flugzeuge Dunkelrot und meins Grün ist, aus die Maus.  

1519 Postings, 6481 Tage SARASOTAFakt ist, das es im Sommer eine Knappheit

 
  
    #49119
24.02.21 17:10
an Flugkapazität geben wird. Da kann einer rum nölen wie er will, Fakt ist der Kurs und nur der Kurs.
Ich kann ihm nur raten Puts zu kaufen, nach der Regel steigt der Kurs um so schneller, bisher hat er ja noch keinen passenden gefunden.  

1519 Postings, 6481 Tage SARASOTASo jetzt zurück zum

 
  
    #49120
24.02.21 17:23
Internationalem Flug und Schiffchen Tag!

SQ und Varta habe ich letzte Woche geschmissen(der Gewinn war einfach zu verlockend), dafür wird CCL und Apple nochmal aufgestockt.

GE steht kurz vor der Verdoppelung, Carneval und Lufthansa sind die nächsten.
Und irgendwelche Leutchen erzählen hier was aus dem Jahr 2019/2020, wahrscheinlich als Alibi  bei ihren dunkelroten Depot.

I Love the smell of nervous shorts in the morning!
 

1974 Postings, 1291 Tage andi2322kbv

 
  
    #49121
1
24.02.21 17:29
alleine die aussage von boris johnsen hat am montag die nachfrage von easyjet tui und ryanair  die nachfrage und buchungen über nacht um 500% steigen lassen , morgan stanley hat alle airlines zum kauf hoch gestuft ! und mit der fast 100% auslastung hab ich gesagt nächstes jahr ( 2022 wäre das fals du meinst wir haben jetzt erst 2015 ) dann hat die lufthansa den condor vertrag gekündigt weil sie das touristikgeschäft masiv selbst ausbauen wollen ! und das der spohr da sehr magere aussagen macht ist ganz klar er kann nicht die gewerkschaften plätten und den müll entsorgen und gleichzeitig sagen es kommen rosige zeiten ! also schön den gesamten markt beobachten ! so jetzt bin ich wieder still nächste woche lese ich dann wieder eure vergangenen analysen  

5075 Postings, 5846 Tage 123456a@andi2322

 
  
    #49122
24.02.21 19:51
100%


 

159 Postings, 2145 Tage icemann1987KBVLER

 
  
    #49123
24.02.21 21:56
die Tipps und Weisheiten sind gefährlich.

Der LH Konzern hat keine 777 mit den Triebwerken - sprich die 777 "Groundings" betreffen die LH nicht.

Die Verzögerungen der 777X sind für LH nur von Vorteil - warum - Kompensation oder leichter Ausstieg und mögliche Umwandlungen in 777F oder 787 für LX oder AU.


Wichtiger Punkte Kapazität, die LH verliert kaum ihre Slots.

Nehmen wir mal FRA - BKK als Route, diese Flog Thai 2x am Tag einmal mit A380 und einmal mit A350 oder 777, die LH komplettierte diese im Sommer mit A340-300 und im Winter mit A380!

Aktuell sieht es so aus wenn! Thai diese noch fliegt geht es runter auf einen Umlauf mit A350, die LH plant A340-300 einen Umlauf.

Rechne mal wenn die Leute wieder nach BKK wollen was die Preise und vor allem die Marge macht.

Kurzfristig wird es viel Nachholeffekte geben und dadurch deutlich spürbare Preissteigerungen.

Und dieses Spiel kann man auf X Routen spielen, wenn die Nachfrage nur Ansatzweise zurückkommt gibt es so viele Routen wo die Kapazität verloren ist und der Preis springt.

So gesehen kann man sagen CS macht gerade alles richtig.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1963 | 1964 | 1965 1965  >  
   Antwort einfügen - nach oben